Heimatmuseum Rheinwald Splügen

Der Tessiner Baumeister Giulio Pocobelli projektierte eine Strasse über den San Bernardino, der Ingenieur Carlo Donegani aus Brescia projektierte eine Strasse über den Splügen. Beide arbeiteten gleichzeitig, beide Projekte wurden um 1823 fertig. Die Bündner erhielten so zwei Strassen, zahlen mussten sie aber nur eine. Die Splügenstrasse finanzierte das lombardo-venezianische Königreich, um wirtschaftsgeografisch gegenüber dem Nachbarn Tessin und dem Konkurrenten Sardinien-Piemont nicht ins Abseits zu geraten.