Bahnmuseum Albula Bergün

Die Albulastrecke der Rhätischen Bahn gilt wegen der Streckenführung und der Anpassung an die Landschaft als ein ingenieurstechnisches Meisterwerk. Bevor allerdings ab 1903 die ersten Dampflokomotiven Richtung Engadin fuhren, rauchte es auch schon einmal gewaltig: 1696 sprengte man mit Schwarzpulver in grossem Stile eine Strasse aus dem Bergünerstein heraus. Zu einer eigentlichen, mit Kutschen befahrbaren Strasse wurde die Route über den Albulapass aber doch erst 1865.