Stoffelhaus Fürstenau

Eine Stadt im Kleinformat: Fürstenau war über Jahrhunderte eine Residenz und ein Verwaltungszentrum der Bischöfe von Chur. Schon für das 13. Jahrhundert sind darum Ämter bezeugt wie die des Mundschenks, Wagenmeisters oder Marschalls. Erhalten hat sich in Fürstenau, das 1354 das Stadtrecht erhielt, eine entsprechend vornehme Bausubstanz. Das Städtchen ist auf einem Spaziergang bequem erkundbar.