spezialthemen

Greisinger Museum

Greisinger Museum: Blick in die «Hobbithöhle», die den Zugang zum Museum bildet
Greisinger Museum: Blick in einen unterirdischen Museumsraum mit einem Höhlentroll

Das Greisinger Museum in Jenins ist eine gemeinnützige Stiftung und beherbergt die weltweit grösste Sammlung zum Thema «Mittelerde», der literarischen Welt des Schriftstellers J. R. R. Tolkien (1892–1973). Das Museum und die Sammlung bilden eine Einheit: Durch die Tür einer «Hobbithöhle» gelangt man in das vorwiegend unterirdisch gelegene Museum. Die Museumsräume sind als verschiedene Orte von «Mittelerde» ausgestaltet. So gibt es etwa einen «Moria»-Raum mit der Nachbildung eines «Balrogs», eines riesigen Dämons, und einen «Fangorn»-Raum mit einem rund acht Meter grossen «Baumbart», einem Waldwesen.

Die Sammlung des Greisinger Museums umfasst etwa 600 Originalgemälde und -zeichnungen, über 3500 Bücher und einige tausend Sammlungsstücke. Im Museum wird etwa die Hälfte der Sammlung präsentiert. Die Sammlung des Greisinger Museums sowie die museumseigene Bibliothek können auf Anfrage für wissenschaftliche Studienzwecke genutzt werden.

Greisinger Museum: Das über eine «Hobbithöhle» zugängliche Museum ist grösstenteils unterirdisch gelegen

Greisinger Museum

Verduonig 2b, 7307 Jenins
Tel. + 41 (0) 81 330 72 72
info@greisinger.museum
www.greisinger.museum
Karte (Google Maps)

Öffnungszeiten

Das Museum hat keine fixen Öffnungszeiten und kann nur mittels Führungen besichtigt werden.

Führungen

Geführte Touren in Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch können auf der Website des Museums gebucht werden (http://www.greisinger.museum/booking). Eine Führung kostet pro Person CHF 50.-, die Kriterien für Ermässigungen sind auf der Website des Museums nachzulesen. Das Museum bietet auch individuelle Führungen für Gruppen ab 10 Personen an.