kunst spezialthemen

Fundaziun NAIRS Scuol

Fundaziun NAIRS Scuol, Ausstellung «Uninhabitable Objects», 2013 (links im Bild: Fotografie von Jürg Hugentobler; vorne: Modell von Not Vital; rechts Arbeit von Peter Brunner Brugg)
Fundaziun NAIRS Scuol, Johannes Burr, «Motivationsforschungen», Videoinstallation in den Fenstern des ehemaligen Hotel Lischana in Scuol, 2011

Die Fundaziun NAIRS realisiert Ausstellungen mit schweizerischer und internationaler Gegenwartskunst und ermöglicht Künstlern im Rahmen eines Artists in Residence-Programmes Arbeitsaufenthalte. In NAIRS arbeiten und wohnen gleichzeitig bis zu zehn Künstler.

NAIRS veranstaltet ein breites Kulturprogramm zu Kunst und Kultur. Als Kulturzentrum für das regionale Kulturschaffen thematisiert die Fundaziun NAIRS zudem das Selbstverständnis des Engadins und das Kulturleben der Rumantschia.

Die Auseinandersetzung mit dem Regionalen und Internationalen widerspiegelt sich bereits im Sitz der Fundaziun NAIRS: In der historischen, ab 1864 entstandenen Kuranlage nutzt die Stiftung das ehemalige Badehaus von 1913. Zusammen mit dem ehemaligen Hotel Scuol Palace und der Trinkhalle bildet das Badehaus ein wichtiges Zeugnis der Unterengadiner Tourismusgeschichte. Die Anlage steht unter kantonalem und nationalem Denkmalschutz.

Fundaziun NAIRS Scuol, Badehaus des ehemaligen Kurhauses Tarasp, erbaut 1913, heute Zentrum für zeitgenössische Kunst

Fundaziun NAIRS Scuol

Nairs, 7550 Scuol
Tel. +41 (0) 81 864 98 02
Fax +41 (0) 81 864 98 04
info@nairs.ch
www.nairs.ch
Karte (Google Maps)

Öffnungszeiten

Nach umfassenden Sanierungsarbeiten ist NAIRS ab September 2016 ganzjährig offen. Die Öffnungszeiten der Kunsthalle NAIRS ab September: Donnerstag bis Sonntag, 15-18 Uhr oder auf Anfrage.

Eintrittspreise

CHF 5.-,
Kinder bis 16 Jahre gratis

Führungen

auf Anfrage, keine minimale Gruppengrösse

Externe Links

www.artistsinresidence.ch
www.resartis.org/en/#
www.visarte-graubuenden.ch

Museumspass

Mitgliedmuseum Schweizer Museumspass